Menschen mit allen Interessen und Talenten sind im Handwerk willkommen.
Damit auch Sie einen passenden, handwerklichen Beruf finden, unterstützt Sie unsere Maßnahme „Perspektiven für junge Flüchtlinge im Handwerk“.

Wie unterstützt Sie PerjuF-H?

Gemeinsam mit unserem Team aus Sozialpädagogen, Ausbildern und Lehrern entwickeln Sie für sich eine berufliche Perspektive.
Probieren Sie verschiedene, handwerkliche Berufe bei und aus. Wir haben Werkstätten in den Bereichen:

  • Metall,
  • Elektrotechnik,
  • Anlagenmechanik,
  • Maler und
  • Friseur.

Bei der praktischen Arbeit entdecken Sie Ihre Stärken und Fähigkeiten.

Sie lernen den deutschen Arbeits- und Ausbildungsmarkt und dessen Rahmenbedingungen kennen. Im Unterricht verbessern Sie zudem Ihre Deutschkenntnisse.

Zum Ende der Maßnahme trifft jeder Teilnehmer/ jede Teilnehmerin eine Berufswahlentscheidung und kann im Anschluss die vertiefte, durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Maßnahme BOF- Berufsorientierung für junge Flüchtlinge durchlaufen.

Wer kann an PerjuF-H teilnehmen?

Junge Erwachsene bis 25 Jahre, die:

  • die eine berufliche Ausbildung anstreben, aber keine in Deutschland anerkannte Ausbildung haben
  • ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt haben
  • in der Regel einen Integrationskurs absolviert haben
  • Asylbewerber oder Geduldete mit Arbeitsmarktzugang/ Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge
  • über ausreichend Sprachkenntnisse verfügen, um die Maßnahme zu verstehen

Weitere Inhalte der Maßnahme

  • Teilnahmedauer von vier bis sechs Monaten (Beginn: 01.09.2017)
  • Tägliche Arbeitszeit von 08:00- 14:30 Uhr
  • Zusätzlicher Unterricht in Deutsch
  • Das Mobil- Ticket wird erstattet

QualiTec GmbH
Handwerkskammer Aachen
Bildungszentrum BGE Aachen
Tempelhofer Str. 15 - 17
52068 Aachen
Fax: +49 241 9674-240
 post(@)qualitec-ac.de

Anfahrtsskizze

Servicezeiten:
Mo - Do: 8 - 16 Uhr
Fr: 8 - 12 Uhr

Haben Sie Interesse?

Ihr Berufsberater/ Ihre Berufsberaterin der Agentur für Arbeit meldet Sie bei PerjuF-H an. Gerne können Sie auch mit uns Kontakt aufnehmen, wenn Sie Fragen haben.

Förderung: