Lehrgangsangebote für unterschiedliche Zielgruppen (Auszubildende, Gesellen/Fachkräfte, Meister, Handwerksdesigner und natürlich individuelle Kundenanforderungen) werden angeboten in den Bereichen:    

  •  Elektrotechnik/ Elektronik
  •  Industriemechanik
  •  Metalltechnik
  •  CNC
  •  Bau/Ausbau
  •  SPS
  •  Automatisierungstechnik, Mechatronik
  •  Schweißfachmann/ Schweißtechnik (Prüflabor vorhanden)
  •  Kfz-Technik
  •  Energie- und Umwelttechnologien
  •  Betriebswirtschaft/Management
  •  Berufs- und Arbeitspädagogik
  •  Handwerksdesign
  •  etc.

Die Berufsausbildung in Deutschland

  • basiert auf theoretischem Unterricht wie auch auf praktischer Erfahrung,
  • hat keinen akademischen Charakter, sondern stellt sich in Form einer praktischen Ausbildung dar, in der Theorie immer im Zusammenhang vermittelt wird (Projektarbeiten)
  • gilt als Begriff für eine solide, breitangelegte Basis von Fertigkeiten und Wissen, so dass ausgebildete Gesellen in der Lage sind, schnell komplexe Aufgaben zu verstehen und neue Anforderungen in ihrem Beruf umzusetzen,
  • orientiert sich an den praktischen Anforderungen am Arbeitsplatz,
  • fördert die selbstständige Planung, Umsetzung und Prüfung von in sich abgeschlossenen Arbeitsvorgängen,
  • versetzt den Auszubildenden/zukünftige Fachkräfte in die Lage, die praktischen Anforderungen und  beruflichen Probleme durch sein erworbenes Fachwissen zu meistern.

Flyer: "Expert Training in Germany", (pdf, 445 kb).